Ev. Luth. Gemeinde Essen/Oldenburg


Direkt zum Seiteninhalt

Festgottesdienst zur Eröffnung der Umgehungsstraße

Archiv mit älteren Beiträgen > 2015

Die Geistlichen im Festzelt

Weit sichtbar war das große Zelt, das die Gemeinde Essen aufbauen ließ. Anlass war die Bürgerfreigabe der Nord-West-Tangente, die mit einem großen Bürgerfest begangen wurde.

Aus diesem Anlass wurde am Sonntag, 11.10., ein ökumenischer Gottesdienst im Zelt gefeiert. Pater Körbes aus Hemmelte und das Pfarrerehepaar Uecker gestalteten gemeinsam den Gottesdienst. Als Lektoren wirkten Christine Schaumann von der evangelischen Kirchengemeinde und Franz Hillen von der katholischen Kirchengemeinde mit. 550 Gottesdienstbesucher erlebten einen feierlichen Gottesdienst, der vom Blasorchester Essen musikalisch umrahmt wurde.

In der Predigt zu Tobit verdeutlichte das Pfarrerehepaar, dass es nicht selbstverständlich ist, wohlbehalten am Zielort anzukommen. Auf einer Reise können Gefahren lauern. Die Mutter von Tobias hatte Angst, ihn auf die Reise zu schicken. Aber Tobias findet für seine Reise einen Begleiter. Es ist ein Engel, den Gott als Begleiter schickt – ohne dass er darum weiß. Mit seiner Hilfe kehrt Tobias, trotz mancher Gefahren, wohlbehalten wieder nach Hause zurück.

Es ist kein Zufall, wenn wir heil am Ziel ankommen. Gott ist mit uns unterwegs – dieses Vertrauen sollten wir auf jeder Reise haben. Zu diesem Vertrauen ermutigte Pfarrer Uecker die Gottesdienstgemeinde.

Bild: Von links nach rechts:
Pfarrer Uecker, Pfarrerin Hachmeister-Uecker, Pater Körbes, Frau Schaumann, Herr Hillen


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü