Ev. Luth. Gemeinde Essen/Oldenburg


Direkt zum Seiteninhalt

Ökumenischer Gemeindeausflug zum Kloster Loccum

Archiv mit älteren Beiträgen > Reformationsjubiläum

Anlässlich des Reformationsjubiläums veranstalteten die beiden Kirchengemeinden in Essen am 19. August einen ökumenischen Gemeindeausflug zum Kloster Loccum. Früh morgens fuhr die Gruppe mit dem Bus los und feierte zu Beginn gemeinsam ein Morgenlob.

Die ökumenische Reisegruppe vor dem Eingangstor zur Klosteranlage

Die ökumenische Reisegruppe vor dem Eingangstor zur Klosteranlage

In Loccum angekommen, erhielten die Teilnehmenden durch eine Führung einen informativen und interessanten Eindruck vom Leben im Kloster. 1163 kamen ein Abt und zwölf Mönche aus dem thüringischen Zisterzienserkloster Volkenroda nach Loccum, um hier eine neue Niederlassung ihres Ordens zu gründen. Die Ansiedlung der Mönche erfolgte durch eine Stiftung von Graf Wilbrand I von Loccum-Hallermund. 1240 begann der Bau der Klosterkirche. Sie bildet zusammen mit dem Kreuzgang, der Johanneskapelle und dem Kapitelsaal ein eindrückliches Ensemble. Mit der Reformation wurde das Kloster in Loccum evangelisch.

Heute ist die Klosterkirche Gemeindekirche der evangelischen Bevölkerung in Loccum. Im Kloster befindet sich die Ausbildungsstätte für angehende Pfarrer und Pfarrerinnen, das Predigerseminar, in dem auch Oldenburgische Vikarinnen und Vikare ausgebildet werden.

Die ökumenische Reisegruppe vor dem Eingangstor zur Klosteranlage

Nach der etwa eineinhalbstündigen Führung feierte die Gruppe einen ökumenischen Gottesdienst im Chorraum der Klosterkirche. Pfarrerehepaar Uecker führte liturgisch durch den Gottesdienst, Pater Seggewiß hielt die Predigt. Daniel Uecker begleitete die Lieder an der Orgel. Mittelpunkt des Gottesdienstes bildete die Erkenntnis, dass der Glaube an Jesus Christus alle Christen, egal welcher Konfession, vereint und zusammenführt. Die Bibel allein ist die Grundlage des Redens und Handelns der Kirche, das einende Band zwischen den Konfessionen. Die großartige Akustik in der Kirche begeisterte und ließ den Gottesdienst zu einem besonderen Erlebnis für alle werden.

Die ökumenische Reisegruppe vor dem Eingangstor zur Klosteranlage

Ökumenischer Gottesdienst im Chor der Klosterkirche
Die ökumenische Reisegruppe vor der Klosterkirche Loccum

Ökumenischer Gottesdienst im Chor der Klosterkirche

Die ökumenische Reisegruppe vor der Klosterkirche Loccum

Anschließend fuhren die Essener mit dem Bus weiter zum Steinhuder Meer. Das Wetter meinte es gut, so dass alle den Nachmittagsspaziergang bei strahlendem Sonnenschein genossen. Zum Abschluss gab es ein leckeres Abendessen in einer Gaststätte. Mit vielen schönen Eindrücken kam die Gruppe am späten Abend in Essen wieder an. Alle lobten den gelungenen Tag, den guten Zusammenhalt und die verbindende geistliche Gemeinschaft.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü